Über uns

Leitbild

 

Die Krav Maga Schule Basel schult friedfertige Personen in Gewaltprävention und Selbstverteidigung und hilft damit, die Zahl der Übergriffe und Gewalttaten zu verkleinern.

 

Krav Maga Schule Basel

Die Schule, gegründet 2008, ist eine Gruppe von Menschen, die gemeinsam in sportlicher Form alle technischen und taktischen Aspekte der Selbstverteidigung üben.
Es  wird weitgehend das System von Imi Lichtenfeld respektiert, die Schule Basel integriert aber Techniken von weiteren Kampfsystemen wie Ju Jutsu, Brazilian JiuJitsu, Thaiboxen und anderen. Sportliche Übung (Kraft, Schnelligkeit und Koordination) hat einen hohen Stellenwert und begleitet die Entwicklung der persönlichen Kampfkraft und eines schützenden Gewaltsvermeidungsbewusstseins.

Instruktor

realistische selbstverteidigung

Instruktor Erwin Kump trainiert seit seiner Kindheit verschiedene Kampfsysteme und wurde Anfang 2008 von der International Krav Maga Federation als Civilian Instructor zertifiziert. In regelmässigen Abständen absolviert er Schulungen und Kurse in modernen Selbstverteidigungssystemen und ist zur Zeit in Ausbildung zum Gewaltpräventionstrainer.

 

 

Trainingsgruppen Standardkurs

Die maximale Gruppengrösse ist 20, wobei meist zwischen 10 und 16 Personen gleichzeitig trainieren. Die Teilnehmer sind zwischen 16 und 50 Jahre alt, ungefähr ein Drittel der Trainierenden ist weiblich.

Trainingsinhalte Standardkurs – Realistische Selbstverteidigung
  • Kampfsystem-relevanter Kraftsport
  • Schläge/Tritte und Abwehr derselben
  • Befreiungstechniken aus Halte- und Würgegriffen im Stehen und am Boden
  • Bodenkampf
  • Abwehr von Messer, Stock und Pistole
  • Taktische Übungen zur Abwehr mehrerer Angreifer
  • Verteidigung von Drittpersonen
  • Sparring und Ringen

 

Aktuell im Blog von Prontopro gibt es ein Interview zu lesen, in dem ich von meinem schönen Beruf erzählen durfte. Danke an Prontopro für die Veröffentlichung!

Home